«10vor10» vom 5.9.2016

Beiträge

  • FOKUS: Angela Merkel: Wie weiter nach der Wahlschlappe

    Nachdem Merkels CDU gestern in Mecklenburg Vorpommern unter die 20 Prozent Marke gerutscht und von der rechten AfD überholt worden ist, räumt die Kanzlerin Mitverantwortung ein. Es geht um die Flüchtlingspolitik und um das Gefühl vieler Wähler, von der etablierten Politik benachteiligt zu werden.

  • FOKUS: Deutschland baut neue Flüchtlingswohnungen

    In Deutschland steht mit der Integration die nächste Herkulesaufgabe an. Dafür will man in ganz Deutschland auch 400 000 neue Wohnungen für Flüchtlinge bauen. Auch die Verantwortlichen der Stadt Hannover leisten ihren Beitrag. Dort werden zurzeit Unterkünfte für 6500 Flüchtlinge gebaut.

  • Brand in Costa Blanca unter Kontrolle

    An der spanischen Costa Blanca sind tausende Einheimische und Touristen auf der Flucht vor Waldbränden. Die Flammen fressen sich seit gestern durch Wald und Wohngebiete. Viele Häuser und Auto sind bereits abgebrannt. Die Feuer könnten gelegt worden sein, melden die Behörden.

  • Eine halbe Million Ferienwohnungen ohne Gäste

    Gerne würden die Tourismusorte den Bergsommer noch besser vermarkten. Doch bei vielen Chalets und Ferienwohnungen in Privatbesitz bleiben die Fensterläden auch bei schönstem Wetter geschlossen. Adelboden will dieses Potential jetzt wach küssen.

  • Familienunternehmen finden keine Nachfolger

    Unternehmen im Familienbesitz, das sind drei Viertel aller Schweizer KMUs, müssen nach und nach zusehen, wie ihre Kinder ausfliegen, statt den elterlichen Betrieb zu übernehmen. Ein Problem, das die Freude am heutigen Tag der Familienunternehmen trübt.

  • Newsflash

    Proteste in Calais +++ Anschlagsserie in Syrien

  • Mama kocht am besten – das finden auch die Chinesen

    Immer mehr Mütter in China machen aus ihrem Kerngeschäft ein Business. Sie kochen nicht nur für die eigene Familie, sondern bieten ihre Kochkünste über eine Mama-Küche-App allen Hungrigen in der Umgebung an.