«10vor10» vom 29.2.2016

Beiträge

  • FOKUS: Mehr Einbürgerungsgesuche wegen DSI

    Fast ein Viertel der Schweizer Bevölkerung hat keinen Schweizer Pass. Alle diese Menschen wären von der Durchsetzungsinitiative potentiell betroffen gewesen. Viele Migranten sind zwar eingebürgert, haben aber Angehörige und Freunde ohne Pass. Für viele ist klar: Jetzt ist es höchste Zeit, den roten Pass zu beantragen.

  • FOKUS: Ausschaffungen – was gilt nun für wen?

    Die Durchsetzungsinitiative ist vom Tisch, die Ausschaffungsinitiative dagegen wird umgesetzt. Was bedeutet das konkret? Wer ist betroffen? Und wann kommt die Härtefall-Klausel zum Zug, die eine Ausschaffung im Einzelfall verhindern kann? «10vor10» geht diesen Fragen auf den Grund.

  • FOKUS: Live-Gespräche Rösti & Hansjakob

    Das Schweizer Stimmvolk will keine automatischen Ausschaffungen. Die SVP besteht aber trotzdem auf einem Automatismus in bestimmten Fällen. Im Live-Gespräch nimmt der designierte SVP-Präsident Albert Rösti Stellung. Der St.-Galler-Staatsanwalt Thomas Hansjakob äussert sich im Studio-Gespräch.

  • Nationalrat will längere Ladenöffnungszeiten

    Für Spannung sorgte zum Auftakt der Frühjahrssesssion im Nationalrat das geplante Bundesgesetz über die Ladenöffnungszeiten. Er stimmte im Gegensatz zum Entscheid des Ständerats letzten Herbst für längere Öffnungszeiten. Die Wirkung dieser Liberalisierungspläne gegen den Einkaufstourismus ist jedoch umstritten.

  • Griechenland: Endstation für Flüchtlinge

    Rund 22‘000 Flüchtlinge, die eigentlich weiterreisen möchten, sitzen derzeit in Griechenland fest. Griechenland wird für viele vom Transitland zur Endstation. Auch wenn die EU mehr Nothilfe für das wirtschaftlich gebeutelte Land ankündigte, ist dieses dem Flüchtlingsansturm kaum gewachsen.

  • Newsflash

    Iran: Gemässigte Reformer Sieger der Parlamentswahlen +++ Schweiz: Prozess gegen IS-Zelle +++ Schweiz: SBB verzichtet auf Swisspass-Datensammlung

  • Schweizer Produzent rettet DiCaprio

    Nach sechs Nominationen kann Leonardo DiCaprio mit «The Revenant» nun doch endlich einen Oscar mit nach Hause nehmen. Die Produzenten des Historien-Western-Thriller mussten jedoch lange um den Erfolg des Films bangen. Auch dank eines Schweizers wurde dieser schliesslich trotzdem fertiggestellt.