Nahost in Aufruhr, Supra in der Kritik, Mittelstand in der Klemme

Beiträge

  • Gaza-Krieg eskaliert

    Die Hamas demonstrierte mit einem Angriff auf das 75 Kilometer entfernte Jerusalem die Reichweite ihrer Raketen. Auch Israel setzte heute seine Angriffe gegen die Hamas fort. Auf beiden Seiten sind Tote zu beklagen. Die Hoffnung auf eine Wiederherstellung der Waffenruhe ruht auf Ägypten .

  • Die Verstrickungen im Supra-Fall

    Über die Zusatzversicherung der Supra wurde vor zwei Tagen der Konkurs eröffnet. Brisant: Die geschassten Verwaltungsräte amten in anderen Versicherungen des Konzerns weiter, wie «10vor10» und RTS-Recherchen zeigen. Das BAG kann nicht intervenieren.

  • Mittelstand finanziert den Staat

    Über die letzten 20 Jahre hat sich die Situation aller Bevölkerungsschichten in der Schweiz verbessert. Transferzahlungen, beispielsweise Steuern, belasten den Mittelstand auf eine Weise, die es den Menschen stark erschwert, ihren Lebensstandard zu erhöhen.

  • Letzte Chance für M13

    Die Behörden stufen M13 nicht als Risikobär ein. Seine Tötung ist damit vorerst vom Tisch. Sollte das Tier nochmals über die Stränge schlagen, ist eine Freigabe zum Abschuss wahrscheinlich.

  • Paris: Mehr Rechte für Homosexuelle

    Frankreichs Regierung will homosexuellen Paaren bedeutend mehr Freiheiten einräumen, unter anderem das Recht auf Ehe und Adoption. Die künstliche Befruchtung soll in Frankreich für gleichgeschlechtliche Paare weiterhin verboten bleiben.

  • Newsflash

    Freispruch für kroatische Ex-Generäle +++ Ringen um Fiskalpakt in den USA +++ Ikea arbeitet seine DDR-Geschichte auf

  • Ein Vermögen für einen Moment

    An der «Paris Photo» stellen die bekanntesten Köpfe der Fotografie-Szene derzeit ihre Werke zur Schau. «10vor10» hat zwei passionierte Sammler auf eine Runde durch die Ausstellung begleitet – und selbst die Kenner sind überrascht, was einige Momentaufnahmen wert sind.