«10vor10» vom 11.12.2018

Beiträge

  • Fokus: Revision des CO2-Gesetzes gescheitert

    Der Klimaschutz ist wichtig, vor allem für die künftigen Generationen. Ein neues CO2- Gesetz hat der Nationalrat heute aber verworfen. «10vor10» fragt einen Wissenschafter in Bern und auch die Politiker, was die nächsten Generationen wohl vom Nichtstun der Schweiz halten werden.

  • Fokus: Energieministerin zum Scheitern des CO2-Gesetzes

    Bundesrätin und Energieministerin Doris Leuthard, äussert sich bei ihrem letzten Auftritt im Parlament zum Scheitern des CO2-Gesetztes.

  • Fokus: Flugzeugpendler auf dem Vormarsch

    Trotz Klimawandel geht in vielen Bereichen die Entwicklung in eine andere Richtung. Viele nehmen mittlerweile sogar das Flugzeug zum Pendeln – Tendenz stark steigend. Die Wirtschaft profitiert von den gut qualifizierten «Super-Pendlern». Überlegungen zum Klima macht sich kaum einer.

  • Neue Wege für die Demokratie

    100'000 Unterschriften, so viel braucht es um eine Vorlage an die Urne zu bringen. Diese Zahl hat sich in den letzten 40 Jahren nicht geändert. Die Art wie man die Bürgerinnen und Bürger von einer Idee überzeugt kann aber grundlegend. Was bedeutet die Digitalisierung für die direkte Demokratie?

  • Video «Stillstand in Eritrea» abspielen

    Stillstand in Eritrea

    Vor fünf Monaten wurde der Krieg zwischen Eritrea und Äthiopien offiziell beendet. Trotzdem werden die meisten Asylgesuche in der Schweiz von Eritreern eingereicht. «10vor10» wollte wissen, ob und was sich vor Ort in Eritrea konkret verbessert hat.

  • Was die Wirtschaft gegen Mikroplastik unternimmt

    Plastik ist auch dort ein Problem, wo man es auf den ersten Blick nicht vermuten würde, wie zum Beispiel in Wasch- und Reinigungsmitteln. Die Schweizer Branchen beschäftigen sich immer mehr mit dem Problem und versuchen Alternativen zu finden.