Neues Tabakgesetz, Handynetz, Homosexualität in Russland

Beiträge

  • Entwurf für neues Tabakgesetz

    Inserate für Zigaretten in Zeitungen und Tabak-Werbung in Kinos und auf Plakatwänden soll es in der Schweiz bald nicht mehr geben. Dies steht im Entwurf zum neuen Tabakproduktegesetz, der «10vor10» vorliegt. Schon heute zeichnet sich ab: Es wird ein hartes Ringen um das neue Gesetz. Denn für die Kino-Betreiber und bei der Plakat-Werbung geht es um sehr viel Geld.

  • Jahreszahlen der Credit Suisse

    Die Credit Suisse hat heute einen Jahresgewinn von rund 3,1 Milliarden Franken präsentiert. Auf der anderen Seite schlagen aber Rückstellungen von über 500 Millionen Franken zu Buche, die die Bank unter anderem wegen des US-Steuerkonflikts bilden musste. Credit Suisse-Chef Brady Dougen sieht darin aber auch Positives.

  • Engpass im Handynetz

    Bei der Swisscom sind die Pauschalverträge für die Mobiltelefonie, mit denen unbegrenzt im Internet gesurft werden kann, weiterhin beliebt. Das widerspiegelt den Trend im Markt: Immer mehr Menschen wollen überall und jederzeit ins Internet. Als Folge davon explodiert der mobile Datenverkehr und vielerorts stösst die Infrastruktur an ihre Grenzen.

  • Bundesgerichts-Urteil im «Fall Hirschmann»

    Der Millionen-Erbe Karl Hirschmann muss 12 Monate in Halbgefangenschaft absitzen. Der Lausanner Richter anerkennt zwar die aufrichtige Reue Hirschmanns, aus präventiven Gründen könne aber auf die Strafverfolgung nicht verzichtet werden. Sex mit Minderjährigen dürfe nicht straflos bleiben.

  • Russland und die Homosexuellen

    Ein Thema, das im Vorfeld der Olympischen Spiele für grosse Aufregung sorgte ist die – zumindest für viele westliche Beobachter - diskriminierende Haltung der russischen Regierung gegenüber Homosexuellen. Die Proteste in Russland und im Ausland gegenüber der russischen Regierung sorgen für Aufmerksamkeit. Viele russische Homosexuelle sind davon aber nicht sehr begeistert.

  • Schnee im Schweizer Süden

    Heute war der erste Sonnentag nach dem grossen Schnee im Süden der Schweiz. Dieser liegt im Engadin und im Nordtessin meterhoch. Bevor es morgen schon wieder weiter schneit, nutzten Skigebietsbetreiber und Lawinenspezialisten heute das gute Flugwetter, um sich einen Überblick über die Schneedecke zu verschaffen.

  • Newsflash

    Mutmasslicher Mörder unheilbar +++ Türkei kann Internet zensieren +++ Flüchtlingsdrama vor Ceuta

  • Berlinale: Aufeinandertreffen von Kulturen

    Heute wurde das grösste und wichtigste Filmfestival im deutschsprachigen Raum eröffnet: Die Berlinale. Ein Schwerpunktthema bei den Wettbewerbsfilmen ist das Aufeinanderprallen von Kulturen. Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religionen und Weltanschauungen ringen auf der Leinwand um Toleranz und einen Weg für ein Miteinander.