«10vor10» vom 9.8.2017

Beiträge

  • Was ist dran an den neusten nordkoreanischen Drohungen?

    Ein Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam werde «ernsthaft in Erwägung», so das nordkoreanische Militär. Altbekanntes Säbelrasseln oder ist etwas dran an diesen Drohungen? Unsere Korrespondenten in China, Japan und den USA ordnen ein.

  • Teilweises Ende für Uber in Zürich

    Auf Druck des Kantons stellt Uber seinen Dienst in Zürich ein. Pikanterweise aber nur den günstigsten, Uber Pop genannt. Für die Gewerkschaft Unia ist dies nur ein Teilerfolg, dend Sozialabgaben fehlen auch bei den anderen Uber-Diensten weiterhin.

  • Eine Überlebende von Salez, ein Jahr danach

    Die Bilder des grausamen Amoks im St. Gallischen Salez gingen letzten August um die Welt. Ein 27-jähriger Schweizer attackierte Passagiere in einem Zug und zündete einige sogar an. Die damals 6-jährige Adiam überlebte mit massiven Verbrennungen. «10vor10» hat sie ein Jahr nach der abscheulichen Tat besucht.

  • Schweizer Pioniere: Eine Professorin forscht für die Energiewende

    Sie ist 38-jährig, ETH-Professorin und Mutter von 3 Kindern: Gabriela Hug. Sie geht in vielen Bereichen innovative Wege. So auch in der Forschung, wo sie an Regelsystemen für Enegienetze rechnet. Sie will nichts Geringeres als einen massgeblichen Beitrag an die Energiewende leisten.