«10vor10» vom 10.11.2014

Beiträge

  • Obama mit IS-Strategie auf Kurs?

    US-Präsident Barack Obama sieht eine neue Phase im Kampf gegen die Terror-Miliz IS im Irak: Die Luftangriffe hätten die Dschihadisten bereits wirksam getroffen. Zudem soll der IS-Anführer al-Baghdadi verwundet sein. «10vor10» analysiert die Lage mit Kriegsreporter Kurt Pelda, welcher sich im syrisch-irakischen Grenzgebiet aufhält.

  • Selbstmordattentat in Nigeria

    Bei einem Selbstmordattentat in einer nigerianischen Schule sind mindestens 47 Jugendliche getötet worden. Die nigerianische Regierung beschuldigt die Islamisten-Gruppe Boko Haram, für das Attentat verantwortlich zu sein.

  • Pädophilie-Prozess in Thun

    Vor zweieinhalb Jahren flog ein angesehener Schulsozialarbeiter wegen Schändung, sexuellen Handlungen mit Kindern, Pornografie und sexueller Nötigung auf. Morgen beginnt in Thun der Prozess – dem Angeklagten droht eine Freiheitsstrafe von bis zu 15 Jahren.

  • Katalonien – wie weiter?

    Bei der gestrigen symbolischen Abstimmung hat sich eine grosse Mehrheit von 80 Prozent der Katalanen für die Unabhängigkeit gegenüber Spanien ausgesprochen. SRF-Korrespondent Erwin Schmid äussert sich zur Bedeutung der Abstimmung und weist auf die grosse schweigende Mehrheit hin.

  • Newsflash

    China/Japan: Xi Jinping empfängt Shinzo Abe +++ Serbien/Albanien: Rama besucht Vucic +++ Kasachstan: ISS-Astronauten gelandet

  • Foo Fighters: Neue Vertriebs-Strategie

    Die glänzenden Zeiten der Musikindustrie sind vorbei – um 40 Prozent sind ihre Erträge im letzten Jahrzehnt zurückgegangen. Immer mehr wird Musik digital am Computer via Download oder Stream konsumiert, weshalb die US-amerikanische Rockband «Foo Fighters» nun mit einem neuen Vertriebskonzept experimentiert.