«10vor10» vom 14.3.2019

Beiträge

  • Mays Kontrollverlust wird immer sichtbarer

    Das britische Unterhaus hat sich klar dafür ausgesprochen, die EU um eine Fristverlängerung für den Brexit zu bitten. Eines zeigt sich in diesem Chaos deutlich: Theresa May verliert zunehmend die Kontrolle, über ihr Kabinett und ihre Partei.

  • Wer tritt 2020 gegen Donald Trump an?

    Etliche US-Demokraten rechnen sich 2020 gute Chancen gegen Präsident Trump aus. Wer bei den Vorwahlen gut abschneiden möchte, muss sich links positionieren. Denn Umfragen zeigen: Moderate Demokraten liegen derzeit hinter links politisierenden Parteikollegen zurück. Doch der Linksdrall birgt auch Gefahren.

  • Frauen in Bundesbern – grosse Unterschiede bei den Kantonen

    Im National- und Ständerat sind Frauen immer noch in der Minderheit. Auf das Wahljahr hin hat SRF Data die Frauenquoten genau unter die Lupe genommen. Die Analyse zeigt – zwischen den Kantonen gibts eklatante Unterschiede. Vier Kantone haben noch nie einen Sitz im Bundesparlament an eine Frau vergeben.

  • Wenn Professoren drohen, belästigen und diskriminieren

    Die ETH Zürich hat international einen hervorragenden Ruf. Doch hinter den Kulissen geht's nicht nur sauber zu und her. Mobbing, sexuelle Belästigung, selbstherrliche Professoren, gestresste Doktoranden machen Schlagzeilen. Die ETH gelobt nun Besserung bei der Aufklärung.

  • Der Handel mit Muttermilch

    Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO ist Muttermilch die beste Nahrung für Babys. Dieser Empfehlung vertrauen viele. Auch darum boomt der Austausch von Muttermilch online, zum Beispiel via Facebook. Doch: Im Labor getestete Spendermilch bleibt vorläufig Frühchen und kranken Säuglingen vorbehalten.