«10vor10» vom 26.10.2018

Beiträge

  • Es war wohl der «Florida Man»

    US-Behörden haben den Mann gefasst, der demokratischen Politikern mutmasslich Paketbomben zugeschickt hat. Es handelt sich um einen 56-jährigen Einwohner von Florida. Er war Trump-Fan und den Strafverfolgungsbehörden wegen Diebstahl, Drogendelikten und einer früheren Bombendrohung bekannt.

  • FOKUS: Er hetzt gegen Minderheiten – und führt in den Umfragen

    Es ist ein Wahlkampf, wie er einem Demagogen gefällt: Kaum Pressekontakte, eine aufgeheizte Stimmung, viel Aktivität auf Social Media. Der rechte Kandidat Jair Bolosonaro profitiert davon – und steht kurz vor dem Sieg. Er hetzt gegen Frauen, Homosexuelle und Ureinwohnern. Viele Brasilianer scheint das nicht zu stören. Andere jedoch protestieren und skandieren «Ele não» – «Nicht er».

  • FOKUS: Die mutigen Queeren und der homophobe Kandidat

    Aus Hetze wird Gewalt: Wer dem ultrarechten Präsidentschaftskandidaten Jair Bolsonaro und seinen Anhängern nicht passt, hat es schwer in Brasilien. Andersdenkende und Minderheiten werden angegriffen. Besonders schwer trifft es Trans-Menschen wie Julyanna Barbosa. Sie wurde von Bolsonaro-Anhängern angegriffen – und wagt sich dennoch wieder auf die Strasse.

  • Es muss nicht immer ein Detektiv sein – oder doch?

    Ein Mann sitzt im Rollstuhl, bezieht IV – und wird doch beim Schneeschaufeln und Rasenmähen erwischt. Dieser Fall wurde im Kanton Schwyz aufgedeckt – dank Dorfpolizisten. Was heisst das nun: Sind private Ermittler gar nicht nötig? Oder zeigt der Einzelfall gerade den Nutzen von Überwachung? Gegner und Befürworter des Gesetzes über die Sozialversicherungsdetektive sind sich uneinig.

  • Newsflash

    Aussenpolitische Kommission: Schweiz soll EU Kohäsionsmilliarde zahlen +++ Fertig Dürre: Es wird Regen erwartet, vor allem im Tessin

  • «Die Idee»: Das ü50-Praktikum

    Andreas Büttiker ist über 50, arbeitslos – und Praktikant. Dank einem Projekt des Kantons Solothurn kann der ehemalige Produktionsleiter in einem Betrieb schnuppern. Dort ist man von ihm überzeugt – und stellt ihn gleich ein. Eine Erfolgsgeschichte mit Modellcharakter? «10vor10» hat nachgefragt.