«10vor10» vom 20.11.2018

Beiträge

  • FOKUS: Wird die Fifa verscherbelt?

    Offenbar soll Fifa-Präsident Gianni Infantino persönlich den heiklen 25 Milliarden-Deal aufgegleist haben, mit dem die wichtigsten Fifa-Rechte verkauft werden sollen. Heute äusserte sich die UEFA erstmals zum Verdacht – Fussball stehe nicht zum Ausverkauf, hiess es.

  • Trumps lapidare Stellungnahme im Fall Kashoggi

    Selbst wenn der saudische Kronprinz von den Mordplänen am Journalisten Jamal Khashoggi gewusst haben sollte, ändere sich nichts an den Beziehungen mit Saudi Arabien. So Trumps Stellungnahme auf den CIA-Bericht zur Tötung des saudischen Regime-Kritiker.

  • Heidi Z'graggen im Rennen um einen Bundesratssitz

    Sie ist die CVP-Überraschungskandidatin und könnte Viola Amherd bei den Bundesratswahlen in zwei Wochen gefährlich werden. Ab Sonntag will Heidi Z'graggen in Bern wohnen und bis zu den Bundesratswahlen auf Stimmenfang gehen. Wir begleiten sie an einem ihrer vorerst letzten Tage als Regierungsrätin.

  • Sebastian Kurz: Ein «Helfer» auf Besuch

    Der Österreichische Kanzler Sebastian Kurz erklärt im Gespräch, wie er als derzeitiger EU-Ratsvorsitzender zum Rahmenabkommen mit der Schweiz steht.

  • Roboter: Dein Freund und Pfleger im Alter

    Geschichten erzählen, Turnübung kontrollieren, ein holpriges Gespräch führen – all das gehört bereits zum Repertoir von Roboter Lio. Für Pflegeaufgaben reichts jedoch noch nicht. Lio muss nach der Pilotphase im Tertianum Bubenholz wieder gehen.