«10vor10» vom 30.12.2014

Beiträge

  • Hartes Durchgreifen gegen Putin-Gegner

    In Moskau gingen Hunderte für den Regierungskritiker Alexei Nawalny auf die Strasse. Der Blogger Navalny steht unter Hausarrest und wird immer wieder von Gerichten wegen augenfällig unbegründeten Vergehen verurteilt. Sein Bruder muss jetzt sogar ins Gefängnis.

  • Börsenüberflieger aus Biotech-Branche

    Grosse Gewinner an der Börse sind 2014 Firmen aus der Biotech-Branche: Sie forschen mit modernsten Methoden der Gentechnologie, mit Viren und Bakterien. Ihr Erfolgsrezept: Neue und erfolgsversprechende Präparate. Doch nach dem schnellen Aufstieg kann ein rascher Absturz folgen.

  • Libanon im Sog des IS

    Vielerorts im arabischen Raum fällt das Gedankengut der des IS auf fruchtbaren Boden. Etwa im Libanon. Die «10vor10»-Reportage zeigt: der IS hat vor allem dort eine grosse Anziehungskraft, wo viele gesellschaftliche Probleme ungelöst sind.

  • Newsflash

    Fehlerhafte Passagierliste bei Unglücksfähre +++ Wrackteile vor Borneo entdeckt +++ Tram in Zürich-Oerlikon entgleist

  • Indiens Kampf gegen die Überbevölkerung

    Jede Minute kommen in Indien 51 Babys zur Welt. Uttar Pradesh am Ganges ist der bevölkerungsreichste Bundesstaat. Die Regierung versucht die Geburtenzahlen zu reduzieren. Die Methoden dazu sind umstritten. Letztes Jahr wurden in Indien 4,6 Millionen Menschen sterilisiert. Meistens Frauen.

  • Das Mittelland in Weiss

    Was wurde geklagt in den letzten Wochen: Was für ein lausiger Winter, von weisser Romantik keine Spur. Inzwischen kann sich niemand mehr beklagen: Es schneit pausenlos. In Zürich ist an diesem Wochenende soviel Schnee gefallen wie noch nie im Dezember.