«10vor10» vom 5.6.2014

Beiträge

  • Zweimal Nachtessen für den Weltfrieden

    Francois Hollande hat zuerst US-Präsident Obama zum Diner eingeladen – und gleich danach auch Russlands Staatschef Wladimir Putin. Hollande möchte mit seinem diplomatischen Schachzug Bewegung in die verhärtete Ost-Westfront bringen. Doch ob Obama und Putin in Frankreich noch miteinander sprechen werden, ist unklar. Mit Einschätzungen der SRF-Korrespondenten Arthur Honegger (Washington) und Christof Franzen (Moskau).

  • Gerangel um Einbürgerungs-Praxis

    Welche Anforderungen müssen erfüllt sein, damit Ausländer das Schweizer Bürgerrecht beantragen dürfen? Das Parlament streitet seit Monaten über diese Frage und ist sich so uneinig, dass das Gesetz nun ganz zu scheitern droht. «10vor10» hat die Debatte im Bundeshaus verfolgt und zwei eingebürgerte Nationalräte begleitet, die in der Einbürgerungsfrage unterschiedlicher nicht denken könnten.

  • Bevölkerungswachstum beschleunigt sich

    Die Schweiz wächst schneller, als das Bundesamt für Statistik prognostiziert hat. Neusten Zahlen zufolge wird das Land bereits 2019 über achteinhalb Millionen Einwohnerinnen und Einwohner haben. Vier Jahre früher als bisher angenommen. Die Prognose ist mit Vorsicht zu geniessen, doch politische Sprengkraft hat sie allemal.

  • EZB beschliesst Zinssenkung – erstmals Strafzinsen

    EZB-Präsident Mario Draghi will die Konjunktur ankurbeln. Er senkt den Leitzins der EZB auf ein Rekordniveau und führt zum ersten Mal überhaupt Negativzinsen für Banken ein. Zusätzlich will Draghi mit weiteren Krediten dafür sorgen, dass Unternehmer einfacher zu Geld kommen. Doch, ob die neuen Massnahmen tatsächlich zu mehr Wachstum führen, ist bei Ökonomen nicht unumstritten.

  • Einer von 130‘000 – Porträts eines D-Day-Veteranen

    Europa gedenkt einem der folgenschwersten Schicksalstage – des D-Days am 6.Juni 1944. 130'000 Soldaten landeten damals an der an der nordwest-französischen Küste, um Frankreich zu befreien. Viele starben dabei im Kugelhagel der Wehrmacht. «10 vor10» besucht einen französischen Veteranen, der den Befreiungsschlag überlebt hat.

  • Newsflash

    Drohnen aus Israel +++ IKRK-Stop in Libyen +++ Busse für Brückenrammer

  • Diener für die Elite: Schweizer Luxus-Hotels bilden Butler aus

    Im globalen Wettbewerb der Luxushotellerie ist der Service entscheidend. Die Superreichen erwarten als Hotelgäste nicht weniger als das Beste, und so ist die Branche auf den guten alten Butler gekommen. Denn, was könnte persönlicher sein als der Hausdiener, der rund um die Uhr für alle Anliegen zur Verfügung steht. «10vor10» über die Ausbildung der Butler-Aspiranten.