«10vor10» vom 30.3.2017

Beiträge

  • Soldaten an der Schweizer Grenze

    Die Schweizer Armee glaubt, dass die Flüchtlingszahlen an der Schweizer Grenze im Sommer deutlich zunehmen werden. Deshalb rüstet man sich für den Notfall. Doch Soldaten an der Grenze sind umstritten – auch im Bundesrat. Jüngstes Beispiel: Ueli Maurers Antrag, 50 Berufssoldaten an der Grenze einzusetzen, ist gescheitert.

  • Hunger im Südsudan

    4,9 Millionen Menschen hungern im Südsudan. Währenddessen tobt ein Bürgerkrieg. Jetzt wirft das IKRK Nahrungsmittel und Hilfsgüter aus der Luft ab.

  • Flucht aus dem Machtzentrum des IS

    In diesen Tagen rücken syrische Soldaten auf die IS-Hochburg Rakka vor. Noch leistet der IS Widerstand, doch die Schlinge zieht sich zu. «10vor10» zeigt zwei Syrer, denen die Flucht aus Rakka gelungen ist. Sie erzählen vom Leben unter der Herrschaft einer Terror-Bande.

  • FOKUS: Null Abfall – wie geht das?

    Die Schweizer gehören zu den ärgsten Abfallsündern weltweit – nur die USA und Dänemark produzieren mehr Müll pro Kopf. Das soll sich aber ändern: Es entstehen immer mehr Unverpackt-Läden, die ganz auf Verpackungen verzichten. Das Konzept erfreut sich zunehmender Beliebtheit, es gibt aber auch Kritiker.

  • FOKUS: Studio-Gespräch mit Fredy Dinkel

    Fredy Dinkel ist Experte für Ökobilanzierung und Nachhaltigkeit und beantwortet im Studiotalk die Frage, ob es wirklich etwas bringt, den Abfall zu reduzieren und erklärt, weshalb in der Schweiz pro Kopf so viel Abfall anfällt.

  • Newsflash

    Burkhalter trifft Gabriel +++ Behring muss Entschädigung zahlen +++ USR 3 war zu komplex

  • Ein singender Koloss mit Engelsstimme

    Er kam aus dem Nichts und Hat die Charts im Nu erobert: Rag'n'Bone Man. Der sanfte Riese wird von Kritikern mit Lob überhäuft. Gestern hat er vor ausverkauften Rängen in Zürich gespielt. «10vor10» hat den Musiker vor seinem Konzert getroffen.