«10vor10» vom 21.12.2016

Beiträge

  • FOKUS: Komplizierte Gegenvorschläge zur Rasa-Initiative

    Justizministerin Simonetta Sommaruga präsentierte im Namen des Bundesrates zwei Varianten für einen Gegenvorschlag zur Rasa-Initiative, welche die Masseneinwanderungsinitiative rückgängig machen will. Was der Bundesrat mit seinen Varianten des Gegenvorschlages bezweckt, ist gar nicht so leicht zu erklären.

  • FOKUS: Interview mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga

    Justizministerin Simonetta Sommaruga gibt im Gespräch mit «10vor10» Auskunft über die Haltung des Bundesrates zur Rasa-Initiative und zu möglichen Szenarien nach einer Volksabstimmung.

  • Konkreter Verdacht in Berlin

    Die Polizei in Deutschland glaubt den Mann zu kennen, der für das Terrorattentat in Berlin verantwortlich ist. Der 24jährige Tunesier wir nun europaweit gesucht. Er soll den Behörden bekannt gewesen sein. Und Kontakte zur Salafisten-Szene gehabt haben.

  • Was macht der Terror mit den Menschen?

    Von Terrorattacken betroffen sind nur die Allerwenigsten. Und doch verändert der Terror das Leben von allen Menschen. Vorallem in der heutigen Gesellschaft, wo Terror keine konkreten politischen Ziele mehr kennt.

  • Rekordverlust der Axpo

    Grosse Schweizer Stromkonzerne schreiben Verluste. Dies ist für die Steuerzahler ein Risiko, denn die Stormkonzerne sind zu grossen Teilen in den Händen von Kantonen und Gemeinden. Heute hat die Axpo einen Rekordverlust bekannt gegeben. Und eine neue Massnahme.

  • Gefährliche Skitouren im Dunkeln

    Skitouren, auch auf der Piste, werden immer populärer. Mit Fellen erklimmen die Skifahrer den Berg, und fahren dann hinunter – auch in der Nacht. Das kann gefährlich sein. Denn die Seilwinden der Pistenfahrzeuge sind in der Nacht unsichtbar. Nun reagieren die Verbände mit Verhaltensregeln.

  • Newsflash

    25‘000 Menschen aus Aleppo evakuiert +++ 31 Tote bei Inferno in mexikanischem Feuerwerksmarkt

  • Abschied Daniela Lager

    Daniela Lager moderierte heute ihre letzte Sendung. Seit 2003 berichtete sie mit Witz, Herz und viel journalistischem Feuer für «10vor10». Von jetzt an ist sie nur noch hinter der Kamera tätig. Danke Daniela!