«10vor10» vom 30.7.2018

Beiträge

  • Wie die Landwirtschaft mit dem Hitze-Sommer umgeht

    Nicht alle können sich aktuell über das schöne Wetter freuen: Für viele Bauern bedeutet die Hitze eine ganze Menge Arbeit. Kulturen müssen am frühen Morgen und am späten Abend bewässert werden, Beeren zum Beispiel werden früher reif, Kartoffeln wachsen kleiner. Die Trockenheit macht der Landwirtschaft zu schaffen.

  • Schweizer Radfahrer in Tadschikistan getötet

    Bei einem Angriff auf eine Touristengruppe in Tadschikistan ist ein Schweizer getötet und eine Schweizerin verletzt worden.

  • Labor Spiez von Hackern angegriffen

    Das Labor Spiez ist ins Visier von Hackern, mutmasslich aus Russland, geraten. Offenbar ermöglichte eine simple Cyber-Sicherheitslücke beim renommierten Labor die Attacke. Ist die Schweiz im Hintertreffen in Sachen Cybersecurity?

  • FOKUS: Die Schweiz ist Europameister beim Plastikabfall

    Sommerzeit ist auch Grill-Zeit. Doch mit abgepackten Steaks und Einweggeschirr entsteht auch viel Plastikmüll. 100 Kilo des Kunststoffs verbraucht der Durchschnittsschweizer pro Jahr. Das ist drei Mal so viel wie der europäische Durchschnitt.

  • FOKUS: Eine englische Stadt will sich vom Plastik befreien

    Im südenglischen Cornwall hat die Küstenstadt Penzance dem Plastikmüll den Kampf angesagt. Ihr Ziel, die erste plastikfreie Stadt zu werden, hat in ganz England eine riesige Bewegung gegen Plastik ausgelöst. Doch am Ziel ist man noch nicht.

  • Die kirchliche Taufe hat immer mehr Konkurrenz

    Die Nachfrage nach kirchlichen Taufen nimmt in der Schweiz kontinuierlich ab. Derweil verzeichnen Anbieter von sogenannten «freien Taufen» ohne kirchliche Grundlage einen Boom. Jetzt versuchen Kirchen, Gegensteuer zu geben.