«10vor10» vom 14.2.2019

Beiträge

  • Waffe nicht eingezogen – das hat Konsequenzen für die Armee

    Ein Urteil des Bundesverwaltungs-Gerichtes zum Polizistenmord von Schafhausen/BE kritisiert die Armee und nimmt sie in die Pflicht. Der Täter war ein Mann, der als dienstuntauglich eingestuft worden war, seine Armee-Pistole aber immer noch bei sich trug.

  • FOKUS: Der Brexit-Countdown läuft

    Ein möglicher ungeregelter Austritt rückt näher. Im britischen Unterhaus wurde diskutiert und abgestimmt, wie es weiter gehen soll. Einen No-Deal, einen Austritt Grossbritanniens aus der Europäischen Union ohne Vertrag, das möchte weder die Oppositionspartei Labour noch die Regierung.

  • FOKUS: Brexit spaltet die Jugend

    Wie der Brexit die junge Generation spaltet – Pro und Contra stehen sich gegenüber. Die Jugendlichen sind sich nur in einem einig: Brexit ist tagtäglich das Thema auf dem Pausenhof und es wird sie weit über die Schulzeit hinausbegleiten.

  • Gutes Geschäft mit den reichen Asiaten

    Rot waren sie, die Zahlen der Crédit Suisse, einige Jahre lang. Heute nun meldet die Grossbank wieder schwarze Zahlen. Für den Erfolg mitverantwortlich ist das profitable Geschäft mit den Reichen in Asien.

  • Zwei Walliser Sängerinnen - beide erfolgreich

    An den kommenden Swiss-Music-Awards werden Musikerinnen und Musiker ausgezeichnet. Die Walliser Sängerin Sina bekommt den Preis für ihr Lebenswerk. Und Rapperin KT-Gorique? Die Newcomerin im Austausch mit Sina.