«10vor10» vom 14.9.2015

Beiträge

  • FOKUS: Flüchtlinge aktuell

    Immer mehr EU-Länder setzen Grenzkontrollen ein, um die Flüchtlingsströme in den Griff zu kriegen – seit neustem auch Deutschland. Zudem wurde in Brüssel heute erneut um einen Verteilschlüssel für die Flüchtlinge gerungen.

  • FOKUS: Ernüchterung nach der Willkommenseuphorie

    Hunderttausende Flüchtlinge sind in den letzten Monaten nach Deutschland gekommen – und die Mehrheit von ihnen wird bleiben. Gemeinden und Städte stossen bei ihrer Integration schon jetzt an ihre Grenzen. Nach der Zeit der grossen Willkommenseuphorie kommt die Ernüchterung.

  • Neuer Anlauf zur AHV-Reform

    Seit 20 Jahren tritt man bei der dringend benötigten Reform der AHV auf der Stelle. Heute hat der Ständerat mit einem neuen Anlauf begonnen - AHV und Pensionskassen sollen zusammen reformiert werden. Um die Reform auch vor dem Volk mehrheitsfähig zu machen, hat die Ständeratskommission den bundesrätlichen Vorschlag abgeändert. «10vor10» zeigt, was sich die vier Erfinder dabei gedacht haben.

  • Newsflash

    +++ Machtwechsel in Australien +++ Waldbrand zerstört hunderte Häuser +++ Airbus eröffnet Werk in den USA +++

  • Medienkonferenz zu Ermittlungen rund um die Fifa

    Am Rande eines Treffens der internationalen Vereinigung der Staatsanwälte orientierten am Montag Bundesanwalt Michael Lauber und US-Justizministerin Loretta Lynch über den Stand der Ermittlungen wegen möglicher Korruptionsvergehen bei der Fifa. Unklar blieb, ob Sepp Blatter ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen ist.

  • Mehr Fragen nach Fifa-Stellungnahme

    Am vergangenen Freitag hat «10vor10» über einen Vertrag berichtet, der, 2005 persönlich von Sepp Blatter unterschrieben, Fernsehübertragungsrechte für Fussballturniere zu tiefen Preisen an den karibischen Fussballverband verkauft hat. Die Fifa hat am Wochenende zu den Vorwürfen Stellung genommen.