«10vor10» vom 24.1.2019

Beiträge

  • «Shutdown» und kein Ende

    Der «Shutdown» geht in die nächste Phase. Der Kongress verwarf heute Abend erneut eine Lösung. Wie konkret bekommt die US-Wirtschaft die Folgen des Haushaltsstreites zu spüren?

  • FOKUS: Angst vor einer allzu grossen Dominanz Chinas

    Es lässt sich gut dokumentieren, wie sich die Position und die Wirkungsmacht von einzelnen Ländern in der Welt verändert. Wurde China vor zwei Jahren noch wegen seiner Handelsmacht in Davos umschwärmt, dreht sich jetzt der Wind. Beim Thema chinesische Investitionen schwingt vermehrt Kritik mit, die Angst vor einer allzu grossen Dominanz Chinas hat Davos erreicht.

  • FOKUS: So ticken die «Davos Men», die sich am WEF treffen

    «Davos Man» – der Ausdruck zielte auf die von Männern dominierte Wirtschafts-Elite, die gerne unter sich bleibt, sich auf globalem Geschäftsparkett am wohlsten fühlt und die reich und mächtig ist. Sie stellen der mit seinesgleichen eine globale Elite dar, die sich kaum mehr um nationale Belange kümmert.

  • Spendenaktion soll Leben retten

    Die Krankenkasse will ein teures Medikament nicht bezahlen – mit einer Online-Spendengelder-Aktion, hat eine Frau mit einer schweren, seltenen Krankheit über 300'000 Franken gesammelt. Ein Crowdfunding dieser Grösse für ein Medikament ist bislang einmalig für die Schweiz.

  • Rocky – Ratschläge statt Schläge

    Rocky Balboa ist ein Filmheld, der seit Jahrzehnten mit uns altert. Mittlerweile steht er im fünften Leinwand-Jahrzehnt – als Trainer. Mit «Creed» erfand sich die Filmreihe neu. Mit «Creed 2» wird die Saga weitergeführt, mit gleich viel Herz – jedoch mit anderen Vorzeichen.