«10vor10» vom 25.1.2019

Beiträge

  • Trump: Regierung nimmt Arbeit für drei Wochen wieder auf

    Nach wochenlanger Blockade der US-Regierung hat Präsident Donald Trump heute eine vorläufige Einigung im Haushaltsstreit verkündet. Er habe mit den Abgeordneten eine Vereinbarung erzielt, mit der die Behörden ihre Arbeit wieder aufnehmen könnten, sagte Trump heute in Washington. Dies gelte bis zum 15. Februar. In dieser Zeit werde ein Komitee von Republikanern und Demokraten über die Grenzsicherung diskutieren. Einschätzungen direkt aus Washington von USA-Korrespondent Peter Düggeli.

  • FOKUS: Tabubruch bei den Pensionskassen-Renten

    Im Alter nicht verarmen – das ist das Ziel der Vorsorge, auch der Pensionskassen. Die heutigen Rentner erhalten jeden Monat konstante Zahlungen. Die Finanzlage ihrer Pensionskassen erlaubt das aber gar nicht – die heutigen Renten werden querfinanziert von der arbeitenden Generation, die selbst in eine ungewisse Zukunft blickt, was ihr Geld im Alter angeht. Damit dieses Prinzip heute wieder funktioniert, müssten laufende Renten gekürzt werden. Doch wer das verlangt, der macht sich sehr unbeliebt. Ein Gespräch mit Josef Bachmann, ehemaliger Pensionskassenleiter.

  • China und die Online-Mehrwertsteuer

    Mehr und mehr Schweizerinnen und Schweizer bestellen Waren online und dies bevorzugt auch in China. Seit Anfang Jahr müssten nun auch grössere Online-Händler aus dem Ausland Mehrwertsteuer bezahlen. Alibaba & Co. tun dies jedoch oft nicht. Das verärgert Schweizer Anbieter.

  • «Die Idee»: Genies aus den Slums fördern

    Auch in indischen Elendsvierteln leben Menschen mit besonders hoher Intelligenz. Solche Kinder sucht der Verein «Mensa», der grösste Club für Hochtalentierte weltweit. Und wenn er sie findet, die Genies aus den Slums, dann winkt ein Stipendium.