Staatskrise, Hüftprothesen-Skandal, Doktortitel-Kontroverse

Beiträge

  • Regierungsbildung gescheitert

    In Italien ist Pier Luigi Bersani mit der Bildung einer Regierung gescheitert. Das Land braucht rasch eine Regierung, sonst müssen Neuwahlen angesetzt werden.

  • Bundesgericht stärkt AKW Mühleberg

    Das Atomkraftwerk Mühleberg darf auf unbefristete Zeit am Netz bleiben. Dies hat das Bundesgericht entschieden. Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, das Mühleberg noch 2013 abschalten wollte, wird somit hinfällig.

  • Skandal um künstliche Hüftgelenke

    Die Hüftprothese ASR von Depuy Synthes wurde 2010 vom Markt genommen, weil Metallteilchen sich gelöst und zu schweren Komplikationen geführt hatten. Der Konzern hätte schon früher von den Fehlern der Prothese gewusst, deshalb will ein Schweizer Anwalt den US-Grosskonzern auf Schadenersatz verklagen.

  • Fragwürdige Doktorarbeiten

    Nach Christoph Mörgeli steht nun auch die Universität Zürich in der Kritik um fragwürdige Doktorarbeiten. Genügt es tatsächlich, einen historischen Text abzuschreiben und in modernes Deutsch zu übersetzen, um einen Doktortitel zu verdienen?

  • Zyprische Banken geöffnet

    Zum ersten Mal seit fast zwei Wochen haben die Banken auf Zypern geöffnet. Allerdings kann pro Person und Tag höchstens 300 Euro abgehoben werden. Damit soll ein unkontrolliertes Abheben verhindert werden. Der befürchtete Sturm auf die Banken blieb aus.

  • Geheizte Treibhäuser

    Wegen der anhaltenden kalten Temperaturen werden Schweizer Treibhäuser vor allem mit Erdöl geheizt. Was ist nun ökologischer: Schweizer Gemüse aus beheizten Treibhäusern oder importiertes Gemüse vom Feld, das mit Lastwagen quer durch Europa transportiert wurde?

  • Newsflash

    Immer mehr Wohneigentum +++ Indien: Opfer will keine Todesstrafe für Vergewaltiger +++ Papst wäscht die Füsse

  • Auf den Spuren Fellinis

    1971 reiste der damals junge Filmkritiker Gérard Morin nach Italien, um den Regisseur Federico Fellini zu interviewen. Aus dem Interview wurde nichts, dafür arbeitete Morin bei Fellini als Assistent. In einem Dokumentarfilm erzählt Morin nun die Entstehung von drei Fellini-Meisterwerken.