«10vor10» vom 25.9.2014

Beiträge

  • Anstieg der Prämien

    Heute wurde angekündigt, dass die Krankenkassenprämien nächstes Jahr um überdurchschnittliche 4% aufschlagen. Bundesrat Alain Berset sagt, dass wir auch in Zukunft mit steigenden Prämien zu rechnen haben. «10vor10» fragt bei Gesundheitsökonom Willy Oggier nach den Gründen.

  • Gesundheitssysteme im Ausland

    Der heute angekündigte Anstieg der Krankenkassenprämien wirft die Frage auf, ob ein Gesundheitssystem wirklich so viel kosten muss. «10vor10» wirft einen Blick über die Grenze und fragt nach den Kosten und der Zufriedenheit mit den Gesundheitssystemen in Italien, Grossbritannien und Deutschland.

  • Umsetzung der Zweitwohnungsinitiative

    Der Ständerat hat sich heute zum ersten Mal mit der Umsetzung der Zweitwohnungs-initiative befasst. Und hat viele Ausnahmeregelungen, die der Bundesrat vorschlägt, gutgeheissen. Einzig die Regelung, dass auch unrentable Hotels durch Zweitwohnungen ersetzt werden können, wurde abgelehnt. «10vor10» zeigt, was dies für die Hotelbesitzer bedeutet.

  • Entwicklungen in Syrien

    Kurdischen Kämpfern ist es nahe der türkischen Grenze gelungen, die IS ein wenig zurückzudrängen. Von den USA und den arabischen Verbündeten wurden weitere Luftangriffe auf die von der IS kontrollierten Gebiete geflogen

  • Zürichs «Nagelhaus»

    Inmitten modernster Hochhäuser in Zürich-West steht ein altes Wohnhaus, das aus Sicht des Kantons den Verkehr behindert und nicht zur Grossstadt-Atmosphäre passt. Heute hat das Bundesgericht in Lausanne verfügt, dass es enteignet und abgerissen werden muss. «10vor10» zeigt, dass Enteignungen hierzulande häufiger vorkommen, als angenommen.

  • Wirtschaft und Newsflash

    Poroschenko hält an Kurs fest +++ Mehr Schadstoffe wegen Vulkan +++ 10. Zurich Film Festival eröffnet

  • Der runde Geburtstag des Schweizerischen Nationalparks

    Anlässlich des 100. Geburtstages des Schweizerischen Nationalparks hat das SRF heute einen ganzen Tag aus dem Naturparadies gesendet. «10vor10» spricht noch einmal mit Andreas Moser, der die schönsten Begebnisse der Nacht schildert.