«10vor10» vom 7.2.2017

Beiträge

  • Syrisches Foltergefängnis

    Im syrischen Militär-Gefängnis Saidnaya bei Damaskus werden Häftlinge angeblich systematisch gefoltert und getötet. Bis zu 13'000 Menschen seien betroffen, teilte Amnesty International in einem aktuellen Bericht mit. Überlebende schildern für «10vor10» ihre Erlebnisse.

  • Medikament gegen Epilepsie – schwerwiegende Nebenwirkungen

    Das Kind im Bauch zu schützen, ist das Wichtigste im Leben einer schwangeren Frau. Umso bestürzender ist es, wenn dem Ungeborenen wegen eines eingenommenen Medikaments Schaden zugefügt wird. Ein weit verbreitetes Medikament gegen Epilepsie verursacht aber genau solche Schäden.

  • Massenproteste gegen rumänische Regierung

    Die Korruptionsvorwürfe gegen das rumänische Parlament klingen nicht ab. Massen protestierten in den vergangenen Tagen, weitere Kundgebungen sind geplant. Auch Staatspräsident Klaus Iohannis kritisiert die Regierung scharf.

  • Schweizer haben wieder Lust aufs Einkaufen

    Laut einer neuen Umfrage des Staatssekretariats für Wirtschaft hat sich die Stimmung unter Konsumenten verbessert. Der Franken-Schock von Anfang 2015 scheint psychologisch überwunden. «10vor10» fragte auf der Strasse nach, ob die Kauflust tatsächlich neu entfacht ist.

  • Die Macht der Algorithmen

    Virale Hits werden Videos genannt, die innert kürzester Zeit sehr viele Aufrufe im Internet erhalten. Teils sind diese Videos urkomisch, teils urkreativ, teils werden sie aber auch angeklickt, weil sie uns ein Algorithmus vorschlägt. «10vor10» über den zunehmend Einfluss solcher Algorithmen.

  • Newsflash

    Polen: Merkel-Besuch +++ Israel: Gesetzt legalisiert israelische Siedlungen +++ Ski-WM: Bronze für Gut

  • Claudio Zuccolini – das Stehaufmännchen

    Die Karriere des frechen Stand-up-Comedians Claudio Zuccolini verläuft wie eine Achterbahnfahrt. Nach einigen Fernsehsendungen, Auftritten mit dem Zirkus Knie und diversen Live-Shows präsentiert er morgen Abend sein neues Programm.