Überwachung mit Lücken, Benedikts Vermächtnis, Wasserimport

Beiträge

  • Löchrige Überwachung

    Die neue Telefon- und Internet-Überwachungsanlage des Bundes ist nicht nur nicht funktionsfähig, sondern wird wahrscheinlich auch löchrig sein, wenn sie denn einmal funktioniert. Denn viele Internetprovider weigern sich, mit dem Bund zusammenzuarbeiten.

  • Kim Jong Uns Atomtest

    Nordkorea hat trotz Uno-Sanktionen zum dritten Mal seit 2006 unterirdisch Atombomben getestet. Kim Jong Un hat den Test als Akt der Selbstverteidigung dargestellt und verkündet, dass alles erfolgreich verlaufen sei. Der UNO Sicherheitsrat ist besorgt.

  • Spannungen im südchinesischen Meer

    China erhebt immer vehementer Ansprüche auf Bodenschätze und Fischgründe im südchinesischen Meer. Damit bringt China über einen halben Ozean hinweg viele Länder in Bedrängnis. Eine Reportage aus den Philippinen.

  • Das Vermächtnis des Papstes

    Der Schweizer Reformtheologe Hans Küng ist der schärfste Papst-Kritiker und zugleich der wohl beste Kenner von Benedikt XVI. Wie hat sich die katholische Kirche während der letzten acht Jahre verändert und welches Vermächtnis hinterlässt der abtretende Papst?

  • Die Schweiz trinkt fremd

    Als Wasserschloss Europas wird die Schweiz häufig bezeichnet. Trotzdem stammt jede dritte Mineralwasserflasche aus dem Ausland. Der Wasserimport hat sich in den letzten 20 Jahren auf 326 Millionen Liter versechsfacht. Hauptargument: der tiefere Preis.

  • Newsflash

    Lasagne wird untersucht +++ Frankreich: Ja zu Homo-Ehen +++ Mehr Ausweisentzüge

  • Der Bund als Skiförderer

    Das Bundesamt für Sport will mit einem 40 Millionen Franken teuren Schneesportzentrum wieder mehr Kinder auf die Pisten bringen. Mit einem Skilager für alle, für höchstens 350 Franken pro Woche. Doch das gefällt nicht allen.