«10vor10» vom 21.1.2019

Beiträge

  • Handelsstreitigkeiten – grosses Thema am WEF

    Der Handelskrieg zwischen den USA und China: Vor einem Jahr hat Präsident Trump erste Strafzölle gegen chinesische Produkte erlassen, darauf schlugen die Chinesen zurück, und erheben ihrerseits Abgaben. Ein Handelskrieg, den beide Länder unangenehm spüren.

  • Handelskrieg bremst die Wirtschaft

    Die chinesische Wirtschaft ist im letzten Jahr noch um 6.6 Prozent gewachsen, so wenig wie seit fast 30 Jahren nicht mehr. Der Handelskrieg zwischen China und den USA zeigt immer mehr Wirkung. Zigtausende haben in China bereits ihre Arbeit verloren. Dazu aus Davos auch Sonderkorrespondentin Susanne Wille.

  • Umweltministerin warnt vor Ja bei Zersiedelungsinitiative

    Am 10. Februar stimmt das Stimmvolk über die Zersiedelungsinitiative ab. Diese will, dass in der Schweiz keine neuen Bauzonen mehr geschaffen werden dürfen. Dies wäre unnötig und zu streng, weil das heutige Raumplanungsgesetz - eingeführt nach einer Volksabstimmung 2013 - bereits reiche, findet die neue Umweltministerin Simmonetta Sommaruga.

  • Als die Schweiz knapp einer Atomkatastrophe entging

    In Lucens, einem 4000-Seelen-Dorf im Waadtland, stand einst ein Versuchsatomkraftwerk. Am 21. Januar 1969 explodierte ein Atom-Reaktor, es kam zur Kernschmelze. Ein schwerwiegender Atomunfall, der kaum Beachtung fand - jetzt deckt ein Historiker auf, wie nahe die Schweiz am Bau einer Atombombe war.

  • Viele Helikopter-Flüge wegen verletzten Wintersportlern

    Traumwetter, Puderschnee und perfekte Pisten. Wer in diesen Tagen in den Bergen ist, hat Glück. Weniger Glück haben diejenigen, die stürzen und gerettet werden müssen. Was auffällt: Häufig kommen die Retter aus der Luft.