Untersuchung eingeleitet, nur gegen Bezahlung, das Super-Huhn

Beiträge

  • Untersuchung auf dem Thorberg

    In einem der bekanntesten Gefängnisse der Schweiz rumort es. Nicht Zoff unter den Insassen der Strafanstalt Thorberg im Kanton Bern ist das Problem. Anstaltsdirektor Georges Caccivio sieht sich mit massiven Vorwürfen konfrontiert.

  • Ende der Syrien-Konferenz

    Eine Woche haben sie in Genf geredet, heute sind die Syrien-Gespräche ohne ein konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Die Kluft zwischen der syrischen Opposition und der Regierung in Damaskus sei auch nach der ersten Verhandlungsrunde noch immer gross, sagt UN-Sondervermittler Lakdhar Brahimi.

  • Streit um Einkaufs-Säcke

    Im Jahr 2012 entschied das Parlament, dass die hauchdünnen Plastik-Säckchen in den Läden aus ökologischen Gründen verboten werden sollen. Heute hat das Bundesamt für Umwelt erklärt, wie es diesen Beschluss umsetzen will: Es will nicht nur die Gratis-Säckchen verbieten, sondern allen Läden generell verbieten, irgendwelche Säcke gratis abzugeben.

  • Projekt gegen Tötung von Küken

    In der Schweiz werden jedes Jahr rund 2.2 Millionen männliche Küken am ersten Tag ihres Lebens getötet, weil die Eierindustrie keine Verwendung für diese Tiere hat. Jetzt startet «Coop» einen Versuch mit einer total neuen Hühnerrasse. Sie soll das frühe Töten nicht mehr nötig machen.

  • Buch von Micheline Calmy-Rey

    Fast neun Jahre lang, von 2003 bis 2011, war Micheline Calmy-Rey Aussenministerin der Schweiz. Jetzt legt die frühere Bundesrätin mit ihrem Buch «Die Schweiz, die ich uns wünsche" eine politische Gegenwartsanalyse der Schweiz vor, verknüpft mit persönlichen Erinnerungen an die wichtigen Ereignisse ihrer Zeit als Aussenministerin.

  • Newsflash

    Kerry auf Versöhnungsbesuch +++ Foltervorwürfe in der Ukraine +++ Oerlikon übernimmt Sulzer Metco

  • Der warme Winter

    Es ist schon ein wenig eine verrückte Welt: Gefühlte Frühlingstemperaturen im Winter, treibende Frühblüher, fliegende Pollen und das alles im Januar. Insgesamt erlebte die Schweiz laut Wetterexperten den fünftwärmsten Januar seit Messbeginn vor 150 Jahren. Allergiker leiden schon jetzt unter Beschwerden.