«10vor10» vom 10.9.2014

Beiträge

  • Syrien: US-Luftschläge werden wahrscheinlicher

    Bisher ist die USA gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat nur im Irak vorgegangen. Doch will Obama die Radikalen besiegen, muss er sie auch in ihren syrischen Bastionen angreifen. Luftschläge gegen deren Stellungen in Syrien werden deshalb immer wahrscheinlicher. Mit Einschätzungen von USA-Korrespondent Beat Soltermann.

  • Ein IS-Überlebender berichtet

    Fast täglich erreichen uns Meldungen von Enthauptungen, Folterungen und Massakern durch IS-Terroristen. In der Regel verzichten wir auf die Darstellung dieser Gewalt. Bei Ali Hussein Kadhim machen wir eine Ausnahme: Der Iraker wurde von IS-Truppen beinahe hingerichtet und erzählte amerikanischen Journalisten seine Geschichte.

  • Jean-Claude Juncker ernennt Minister

    Der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat seine Regierung beisammen: Die Topposten gehen an die grössten Mitgliedsländer der EU: der ehemalige Französische Finanzminister Pierre Moscovici ist Wirtschaftskommissar, der Brite Jonathan Hill übernimmt die Finanzen und der Deutsche Günther Oettinger die Digitalwirtschaft.

  • Nationalrat unterstützt Kinderkrippen

    In den nächsten vier Jahren will der Nationalrat die Gründung von Kinderkrippen mit 120 Millionen Franken unterstützen. Für die Konservativen im Nationalrat ist das zu viel Geld, für die Linken dagegen zu wenig. Doch Gründer neuer Krippen haben unabhängig davon noch ganz andere Probleme: Räumlichkeiten zu finden sei schwierig.

  • Keine Kreditkarten für unter 25-Jährige?

    Der Ständerat entscheidet morgen, ob der Gebrauch von Kreditkarten für unter 25-Jährige massiv eingeschränkt werden soll. Damit möchte man junge Menschen vor der Schuldenfalle bewahren. Schiesst die parlamentarische Initiative über das Ziel hinaus oder sind Einschränkungen vernünftig?

  • Ozonloch: FCKW-Verbot zeigt Wirkung

    Im Auftrag der UNO untersuchen hunderte von Wissenschaftlern alle vier Jahre den Zustand der Ozonschicht. Jetzt verkündeten die Experten einen bahnbrechenden Erfolg – offenbar zeigen die Massnahmen Wirkung und die Ozonschicht erholt sich. «10vor10» mit den Hintergründen zur guten Nachricht.