«10vor10» vom 12.2.2016

Beiträge

  • FOKUS: Wackelige Waffenruhe in Syrien

    Schweigen in Syrien schon binnen einer Woche die Waffen - wenigstens für eine Weile? Diese Hoffnung haben die USA und Russland geweckt. Die dschihadistischen Gruppierungen IS und Al Nusra hingegen sollen weiter bekämpft werden dürfen. «10vor10» zeigt, welche Interessen hinter den neuste Bemühungen stecken.

  • FOKUS: Experten-Einschätzungen

    SRF-Korrespondent Christof Franzen schätzt die Rolle Russlands in einer Live-Schaltung aus Moskau ein. Im Studio beleuchtet ETH-Sicherheitsexperte Roland Popp die aktuelle Situation.

  • Bauern-Proteste in Athen

    Bei Protesten gegen die Reformpolitik der griechischen Regierung wollten wütende Bauern aus Kreta das Landwirtschaftsministerium in Athen besetzen. Dabei kam es zu heftigen Zusammenstössen mit der Polizei.

  • Unbemannte Bank-Filialen

    Gemäss Erhebungen der Nationalbank sind in den letzten vier Jahren landesweit 184 Bankfilialen geschlossen worden. Besonders deutlich ist der stete Abbau bei Filialen der Kantonalbanken. Um die ländliche Kundschaft dennoch bedienen zu können, zeichnet sich ein Trend zu Filialboxen ab.

  • Beihilfe zum Mord in 170'000 Fällen

    70 Jahre nach dem 2. Weltkrieg sind immer noch viele Täter der ehemaligen Waffen-SS nicht verurteilt. Seit einigen Jahren klagt die deutsche Justiz nun auch Wachleute, Sanitäter oder Fernmelderinnen an. Derzeit steht ein ehemaliger Wachmann vor Gericht: Angeklagt der Beihilfe zum Mord in 170'000 Fällen.

  • Ohne Schlüssel durch die Pforte

    Die Luzerner Liftbauer der Firma Schindler exportieren in die ganze Welt. Und nehmen dabei auch Impulse auf – etwa die Abneigung vieler Asiaten, Türknöpfe oder Liftknöpfe zu berühren. Mit einer Neuentwicklung will Schindler nun die Schlüssel ganz abschaffen – stattdessen kommt das Smartphone zum Einsatz.

  • Newsflash

    Kuba: Papst Franziskus trifft Patriarch Kyrill +++ Schweiz: Pilotprojekt zur Legalisierung von Cannabis +++ EU: Minister wollen grosse Scheine abschaffen

  • Neuster Streich der Coen-Brüder

    Die neue Komödie «Hail, Caesar!» ist bereits der dritte Film der Coen-Brüder, in dem George Clooney einen Schwachkopf verkörpert. Nach «O Brother, Where Are Thou» und «Intolerable Cruelty» folgt damit der Abschluss ihrer sogenannten Schwachkopf-Trilogie. Der Idiot wird damit immer mehr zur Paraderolle des Womanizers.