«10vor10» vom 20.7.2018

Beiträge

  • FOKUS: Inferno in Schwedens Wäldern

    Wenn der Wald brennt, ist das überall auf der Welt ein Problem. In Nordeuropa aber, wo die Bäume so zahlreich und dicht stehen wie sonst nirgends auf dem Kontinent, sind Waldbrände ein Albtraum. «10vor10» zeigt was die Gründe für die heftigen Waldbrände in Schweden sind.

  • FOKUS: Einschätzungen aus Schweden

    Kann sich die schwedische Feuerwehr gegen die Waldbrände wehren oder braucht es internationale Hilfe? Diskutiert Schweden über neue Präventionsmöglichkeiten? «10vor10» fragt den SRF-Korrespondenten Bruno Kaufmann live in Arboga/Schweden.

  • Vom Dschihad vors Gericht

    Eine Gruppe von Schweizern, die im Namen des Dschihad in das damalige Gebiet des sogenannten «Islamischen Staats» reiste, sitzt nun im Nordosten Syriens fest, als Gefangene der kurdischen Rebellen, die dort das Sagen haben. Die Schweizer Islamisten hier vor Gericht zu bringen, ist deshalb schwierig.

  • Wie Flugreisende bei Verspätungen an ihr Geld kommen

    Dieses Jahr werden massiv mehr Fluggäste in der Schweiz sitzen gelassen als im letzten Jahr. An die rechtmässige Entschädigung zu kommen, ist jedoch häufig ein Spiessrutenlauf. Tausende frustrierte Kunden verzichten darum auf hunderte Franken. Wie können Reisende trotzdem an ihr Geld kommen?

  • Die Idee: Kaffee mit dem Segelschiff transportieren

    Viele Güter werden über die Weltmeere transportiert und das mit Schiffen, die von den grössten und dreckigsten Diesel-Motoren der Welt angetrieben werden. Die Idee für dieses Problem ist vielleicht nicht neu, aber trotzdem mutig: Die Fracht - zum Beispiel Kaffee – kommt aufs Segelschiff.

  • Newsflash

    Brexit-Pläne von Theresa May werden von der EU kritisiert - Privatbank Rothschild hat gegen die Geldwäscherei-Vorschriften verstossen - Spielwarenhändler Franz Carl Weber ist gerettet

  • 7-jähriges Schach-Talent aus Zürich

    Kishan Udipi lebt in Zürich-Oerlikon und ist Schach-Jugend-Schweizermeister in der Kategorie U10. Der Erstklässler ist fest entschlossen, dereinst in die Fussstapfen seines grossen Vorbildes Magnus Carlsen zu treten. Dieses Wochenende spielen beide am gleichen Turnier in Biel – noch in unterschiedlichen Kategorien.