«10vor10» vom 23.12.2015

Beiträge

  • Schleppendes Weihnachtsgeschäft

    Der milde Dezember wirkt sich auf den vorweihnachtlichen Umsatz aus – vor allem bei den Winter-Artikeln wie Schneesport-Artikel oder warme Kleidung. Um bis zu 30 Prozent sind die Verkäufe eingebrochen, wie die Recherche von «10vor10» zeigt.

  • Börsenerfolg für Bergbahnen

    Das Schweizer Börsenjahr ist nicht gut verlaufen. Doch zu den Gewinnern gehören – überraschenderweise – zwei Bergbahn-Unternehmen. Während der starke Franken der Tourismusbranche die Stimmung vermiest, trotzen die beiden Unternehmen den Widrigkeiten. «10vor10» kennt die Gründe.

  • Schweizer Helferin auf der Balkan-Route

    Der südserbischen Ort Presevo ist ein sogenannter Flüchtlings-Hotspot. Eine Churerin hilft dort freiwillig den Flüchtenden – auch weil sie aus eigener Erfahrung weiss, was die Flucht bedeutet.

  • It’s raining drones – Gefährliche Drohnen-Abstürze

    Beim Slalom im italienischen Madonna di Campiglio krachte hauchdünn hinter Marcel Hirscher eine TV-Drohne auf die Piste. Solche Abstürze sind häufig – und gefährlich. Wie gefährlich, zeigt der Beitrag von «10vor10».

  • Newsflash

    Polen reformiert das Verfassungsgericht +++ Schlüsselübergabe im Bundesrat +++ Frankreich will Ausnahmezustand in der Verfassung

  • «10vor10»-Weihnachtsserie: Bahnhof San Francisco

    Die USA gelten als Auto-Nation schlechthin. Doch die Küstenstadt San Francisco in Kalifornien ist zur Rush Hour täglich nahe am Verkehrskollaps. Nun investiert der Staat Milliarden in ein modernes ÖV-Netz.