«10vor10» vom 14.12.2015

Beiträge

  • FOKUS: Widmer-Schlumpfs letzter Streich

    Noch 16 Tage verbleiben Eveline Widmer-Schlumpf als Finanzministerin. Vor dem Abgang steht aber noch Arbeit an: Die Steuer-Privilegien für multinationale Konzerne sollen fallen, gleichzeitig das Abwandern dieser vermieden werden. 10vor10 blickt der Bundesrätin bei diesem schwierigen Geschäft über die Schultern.

  • FOKUS: Firmen verlieren Steuererleichterungen

    Die Unternehmenssteuerreform III ist ein Mammutprojekt: Tausende Unternehmen profitierten bislang von tiefen Spezial-Steuersätzen. Diese sind jedoch mittlerweile international geächtet und fallen durch die Unternehmenssteuerreform weg. Ein bisheriger Standortvorteil der Schweiz verschwindet.

  • Handy-Tagebuch der Flucht

    Über 700‘000 Menschen sind allein in diesem Jahr über via Griechenland und Balkanroute nach Europa geflüchtet. So auch der irakische TV-Journalist Peshraw Mirza, welcher aufgrund seiner Arbeit von IS-Sympathisanten bedroht wurde. Seine Flucht in die Schweiz filmte er heimlich – entstanden ist ein sehr authentischer Film.

  • Taifun kommt mit voller Wucht

    Die Philippinen werden erneut von einem Taifun heimgesucht. Hunderttausende Menschen mussten sich bereits in Sicherheit begeben. Nach heftigen Regenfällen befürchten die Bewohner nun Erdrutsche und Überschwemmungen.

  • Wenn das Postauto selbst fährt

    Laut einer Studie sollen in der Schweiz bereits in zehn Jahren automatisierte und vernetzte Privatwagen unsere Strassen beherrschen. Auch die Postauto Schweiz AG will jetzt in die neue Technik einsteigen. In Sitten startet kommende ein Testlauf mit fahrerlosen Postautos.

  • Newsflash

    Familiendrama bei Schaffhausen +++ Obama will Kampf gegen IS intensivieren +++ Türkei: 2 Tote bei Protesten gegen Ausgangssperre

  • Star Wars: Das Erwachen der Macht

    Diese Woche kehrt die galaktisch erfolgreiche Filmreihe zurück: «Das Erwachen der Macht» geht der grossen Frage auf den Grund, was die Welt im Innersten zusammenhält. Bereits jetzt ist klar, dass sich dem Ruf der Macht kaum einer entziehen wird können: Experten rechnen mit einem neuen Einspiel-Weltrekord.