«10vor10» vom 12.12.2018

Beiträge

  • FOKUS: Wird Theresa May gestürzt?

    Ein Teil der Tory-Abgeordneten will May stürzen und hat deshalb einen Misstrauensantrag gestellt. Noch ist der Entscheid, der über Mays Zukunft entscheidet, nicht gefallen.

  • FOKUS: Ausländisches Personal verlässt London

    Die Unsicherheit, das Wirrwarr um den Austritt der Briten aus der EU hinterlässt Spuren. Etwa in der Gastro-Branche in London. Die Weltmetropole ist seit dem Brexit für ausländische Angestellte nicht mehr so attraktiv.

  • Strassburg im Ausnahmezustand

    Strassburg einen Tag nach dem Attentat. Zum Täter, der immer noch auf der Flucht ist, sind heute Details bekannt geworden. So war der Mann vorbestraft, von der französischen Polizei als «radikalisiert» eingestuft - und sass sogar mal in einem Schweizer Gefängnis. Was man über den Täter bislang weiss.

  • Täter von Rupperswil: Verwahrung Ja oder Nein?

    Unbestritten ist, dass der Täter vor drei Jahren ungeheuer brutal und kaltblütig vorging. Soll dieser Täter lebenslänglich verwahrt werden, wie es die Staatsanwalt fordert?

  • FOKUS: Westminster hat sich für May entschieden

    Einschätzungen zum Ja zu Theresa May von unserer SRF-Korrespondentin Henriette Engbersen.

  • Werbung schauen trotz Replay-TV?

    Die Werbung überspringen, ein Vorteil bei Replay-TV. Der Nationalrat berät nun über das Vorspulen beim zeitversetzten Fernsehen. Die vorbereitende Kommission jedenfalls will, dass die Sender künftig das Überspringen der Werbung unterbinden dürfen.