«10vor10» vom 11.11.2014

Beiträge

  • China auf der Überholspur

    Im Rahmen des Apec-Gipfels in Peking treffen sich dieser Tage die Präsidenten der wichtigsten Wirtschaftsmächte der Welt. Lange Zeit galten die USA unbestritten als stärkste von ihnen, doch in den letzten Jahren hat insbesondere China enorm aufgeholt und ist auf bestem Weg, zur grössten Wirtschaftsmacht zu werden.

  • Tessin unter Wasser

    Seit Sonntag sind im Tessin zwischen 100 und 150 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen – am Lago Maggiore wurde deshalb heute die höchste Alarmstufe ausgerufen. Um zweieinhalb Zentimeter pro Stunde steigt der Pegel zurzeit. Die Überschwemmungen sind die heftigsten seit neun Jahren.

  • Gefährliche Fahrt ohne Gurt

    Zwei Postauto-Passagiere starben heute bei einem schweren Unfall im Kanton Aargau. Das verunfallte Postauto war mit Sicherheitsgurten ausgerüstet, doch ob die Passagiere auch angeschnallt waren, ist unklar, denn Linienbusse sind von der Gurten-Tragepflicht ausgenommen. «10vor10» fragt: Wäre eine generelle Tragepflicht sinnvoll?

  • Millionen für Hüftgelenke

    Jahr für Jahr steigen die Gesundheitskosten und mit ihnen die Krankenkassenprämien. Neuste Zahlen des belegen nun: Die Zahl der Hüftgelenk-Implantationen hat in den vergangenen zehn Jahren markant zugenommen – am deutlichsten bei den über 85-jährigen Männern. Was darf wie viel kosten und was können und wollen wir uns leisten?

  • Newsflash

    Polen: Demonstrationen am Unabhängigkeitstag +++ Südkorea: 36 Jahre Haft für Kapitän der Unglücksfähre +++ Schweiz: Preisüberwacher kritisiert kantonale Preisunterschiede für Baubewilligungen

  • 50 Jahre Schulfernsehen

    Diese Woche feiert das Schulfernsehen in der Schweiz – mittlerweile unter dem Namen «mySchool» – sein 50-jähriges Jubiläum. Zu Beginn galt dessen Erfolg als unsicher, denn viele waren gegenüber der Verbindung von Fernsehen und Bildung kritisch eingestellt: das neue Medium wirke familienzerstörerisch und konkurriere traditionellen Unterricht.