«10vor10» vom 29.6.2015

Beiträge

  • FOKUS: Die Stimmung in Athen

    Die Banken sind zu und die Aussichten düster: In Athen macht sich Wut, Frustration und teilweise auch Galgenhumor bemerkbar, wie die Reportage von «10vor10» zeigt. Direkt vor Ort schätzt auch SRF-Korrespondent Werner van Gent die Lage ein.

  • FOKUS: Die entscheidenden Termine dieser Woche

    In den nächsten Tagen wird über die Zukunft von Griechenland entschieden. «10vor10» zeigt die wichtigsten Termine dieser Woche. Dazu beantwortet Stefanie Walter, Expertin für Währungskrisen, Fragen im Studiogespräch.

  • FOKUS: Referendum - worüber die Griechen abstimmen

    Am Sonntag will Alexis Tsipras sein Volk über die Zukunft des Landes abstimmen lassen. «10vor10» erklärt, was der griechische Ministerpräsident mit dem Referendum bezwecken will und welche Folgen diese Abstimmung haben könnte.

  • FOKUS: Nationalbank interveniert am Markt

    Die Schweizer Nationalbank hat heute eine Intervention am Markt bestätigt. Wegen der Griechenland-Krise will die Nationalbank den Markt stabilisieren.

  • Solaranlagen in der Natur

    In einem Steinbruch am Walensee soll das grösste geplante Schweizer Solarkraftwerk entstehen. Das Grossprojekt wird von Umweltschützern stark kritisiert. «10vor10» fragt Experten, ob es solche Solaranlagen in freier Natur braucht.

  • Newsflash

    Bundeskanzlerin tritt zurück +++ Festnahmen nach Anschlag in Sousse +++ Königsetappe für Solar Impulse

  • Kommunikation mit Emojis

    Lachende und weinende Smileys, Herzen oder Affen: Emojis sind die Hieroglyphen von heute. «10vor10» zeigt landestypische Vorlieben: Beispielsweise verschickt niemand so viele Herzchen wie die Franzosen.