China drückt die Geburtenrate bei muslimischen Minderheiten

Zwangssterilisationen, Abtreibungen oder Strafen für Kinder. Mit solchen Massnahmen versuche die chinesische Regierung, die Geburtenraten bei Uigurinnen und Kasachinnen im Land zu senken. Also bei den muslimischen Minderheiten in China. Ausserdem:

Uigurische Kinder in China mit ihren Müttern
Bildlegende: Muslime in China sollen weniger Kinder bekommen Keystone
  • Die USA treten offiziell aus der Weltgesundheitsorganisation WHO aus. Das bestätigte ein Uno-Sprecher. Die Welt-gesundheits-organisation habe zu spät darüber informiert, wie gefährlich das Corona-Virus sei, so US-Präsident Trump.

  • In Australien gelten für Melbourne wieder strenge Ausgangsbeschränkungen. Die Behörden reagieren damit auf 127 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus innerhalb eines Tages. Die Massnahmen sollen für ganze sechs Wochen gelten.

  • Indonesien ist bis jetzt gut durch die Corona-Krise gekommen. Aber aktuell steigen die Zahlen deutlich an. Und es sind vor allem arme Regionen betroffen. Die Lage droht ausser Kontrolle zu geraten.

Autor/in: Manuel Rothmund, Moderation: Isabelle Maissen, Redaktion: Sandra Witmer