Corona-Schreck in Zürich: Das Notfall-Protokoll funktioniert

Es war ein Aufreger gestern, als ein Swiss-Passagier mit Verdacht auf Corona-Virus in Zürich landete. Schnell wurde klar, dass der Mann an einer gewöhnlichen Grippe leidet. Doch der Fall zeigt: Das Notfall-Szenario, das der Flughafen für ansteckende Krankheiten entwickelt hat, funktioniert.

Wegen Verdacht auf Corona-Virus: Ein Flugpassagier musste am Flughafen Zürich genau untersucht werden.
Bildlegende: Wegen Verdacht auf Corona-Virus: Ein Flugpassagier musste am Flughafen Zürich genau untersucht werden. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Klima-Diskussion schadet dem Geschäft mit dem Öl: Die Aktien von Ölkonzernen wie BP sind unter Druck.
  • In Deutschland fordert das Adelsgeschlecht der Hohenzollern Kunstschätze und Immobilien zurück, die von den Sowjets nach dem Zweiten Weltkrieg beschlagnahmt wurden.
  • Was bräuchte es, um die Konflikte in Syrien und Libyen zu beenden? Ein Historiker bietet Antworten aus der Geschichte.

Moderation: Roger Aebli