«Das ist der Auftakt zu einem grossen Nervenkrieg»

Der neue britische Premierminister Boris Johnson will am 31. Oktober aus der EU austreten – ohne Wenn und Aber. In Brüssel rüstet man sich für einen Nervenkrieg, sagt unser EU-Korrespondent.

Boris Johnson steht vor der Türe zum Regierungssitz und winkt seinen Anhängern zu.
Bildlegende: Boris Johnson vor dem Regierungssitz Downing Street 10 in London. Reuters

Ausserdem in der Sendung:

  • Der spanische Präsident sucht Unterstützer für seine neue Regierung. Klappt's beim zweiten Versuch?
  • Mit dem präsidialen Veto durchgesetzt: Donald Trump will doch wieder Waffen an Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate exportieren. 
  • Wenn ein Bach über die Ufer tritt, ohne dass es geregnet hat. Die Hitze setzt den Gletschern im Wallis zu.

Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Monika Glauser