Eine nicht nur nett gemeinte Einladung

Die Schweizer Botschafterin in Berlin musste gestern beim deutschen Aussenamt vorsprechen. Sie wurde befragt über einen Schweizer, der in Deutschland Steuerfahnder ausspioniert haben soll. Wie ist diese "Einladung zum Gespräch" zu werten? SP-Nationalrat und Ex-Botschafter Tim Guldimann weiss es.

Die Schweizerische Botschaft in Berlin.
Bildlegende: Berlin hat die Schweizer Botschafterin einbestellt - wegen einer Spionageaffaire. Keystone

Ausserdem:

  • Lange war sie weg von der Bildfläche, jetzt ist sie wieder da: Hillary Clinton.
  • Die Regierung in Tschechien hat ihren Rücktritt angekündigt: Ministerpräsident Sobotka und sein Finanzminister Babis sind sich in die Haare geraten.
  • Koalitionsbildung in den Niederlanden: Ministerpräsident Rutte braucht einen langen Atem.

Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Aleksandra Hiltmann