Erneute Proteste und Ausschreitungen in Hongkong

Hongkong kommt nicht zur Ruhe. Am Wochenende haben erneut hunderttausende Menschen demonstriert. Dabei gab es auch Ausschreitungen.

Demonstranten bewerfen eine Hongkonger Polizeistation mit Eiern.
Bildlegende: Demonstranten bewerfen eine Hongkonger Polizeistation mit Eiern. Reuters

Weitere Themen:

  • Norwegen gedenkt der Toten vom 22. Juli 2011. Damals tötete ein Rechtsextremer 77 Menschen.
  • Der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Weltbank werden 75 Jahre alt. Seit ihrer Gründung haben sich die Organisationen stark verändert.
  • Kehrtwende in der italienischen Museumspolitik: Der italienische Kulturminister dreht eine Reform zurück, die vor fünf Jahren unter der Vorgänger-Regierung beschlossen wurde.

Moderation: Christina Scheidegger, Redaktion: Jonathan Fisch