Ernüchterung nach dem Antimissbrauchs-Gipfel in Rom

Die Erwartungen waren gross an den Antimissbrauchs-Gipfel - die Ernüchterung jetzt ebenso. Wir fragen Charles Martig, Theologe und Leiter des Katholischen Medienzentrums in der Schweiz, ob die Kirche den Ernst der Lage noch immer nicht erkannt habe.

Kind hört dem Papst zu
Bildlegende: Nach dem viertägigen Treffen in Rom hat Papst Franziskus versprochen, hart gegen sexuellen Missbrauch in der Kirche vorzugehen. Der Papst sagte: Es brauche einen Mentalitätswandel. Es dürfe keine Verharmlosungen oder Vertuschungen von Missbräuchen mehr geben. Konkrete Schritte aber nannte er nicht. Keystone

Weitere Themen:

  • Der Druck auf Journalistinnen und Journalisten in Ägypten steigt. Unter der heutigen Regierung hat sich ihre Arbeit verändert. Sie ist gefährlicher geworden. Über die Lage der Pressefreiheit in Ägypten reden wir mit einer Journalistin.
  • Die ehemalige Sowjet-Republik Moldawien hat gewählt. In welche Richtung sich das Land entwickelt, Richtung Europa oder Richtung Russland, fragen wir unseren Korrespondenten.
  • In Los Angeles wurden die Oscars verliehen. Wir fragen die Filmredaktorin, was zu reden und wo es Überraschungen gab.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Samuel Wyss