Familientreffen in Nordkorea: «Viele sehen sich zum letzten Mal»

Rund 90 Südkoreanerinnen und -koreaner sind heute unterwegs nach Nordkorea. Sie treffen dort Verwandte, die sie teils seit dem Koreakrieg vor über 60 Jahren nicht mehr gesehen haben. Es sind die ersten Familienzusammenführungen seit 2015. Ein Zeichen der Annäherung zwischen den beiden Koreas.

Hoffen auf das Treffen mit Verwandten in Nordkorea: eine Südkoreanerin mit einem Familienfoto.
Bildlegende: Hoffen auf das Treffen mit Verwandten in Nordkorea: eine Südkoreanerin mit einem Familienfoto. Keystone

Weitere Themen:

  • Der Rettungsschirm für Griechenland geht zu: Heute läuft das dritte Hilfspaket der internationalen Geldgeber aus. Der Wirtschaft geht's besser, den Menschen kaum, berichtet die Athener Journalistin Rodothea Seralidou.
  • Heute vor 50 Jahren marschierten über eine halbe Million Soldaten unter dem Kommando der Sowjetunion in die damalige Tschechoslowakei ein. Die slowakisch-schweizerische Schriftstellerin Irena Brežná erinnert sich.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Teresa Delgado