Fleisch statt Milch - die Schweizer Bauern schwenken um

In den vergangenen zehn Jahren ist der Preis, den die Bauern für ihre Milch bekommen, um etwa die Hälfte gefallen. Das hat Folgen: Viele Bauern steigen aus der Milchwirtschaft aus. Die Geschäftsleitung des Schweizer Bauernverbands berät heute über dieses Problem.

Im Bild zu sehen ist ein Aufkleber der für faire Milchpreise wirbt
Bildlegende: Die Bauern kämpfen für höhere Milchpreise - weil die Einnahme nicht stimmen, schwenken viele auf die Fleischwirtschaft um Keystone

Weitere Themen:

  • Warum trägt China Sanktionen gegen Nordkorea mit? Die UNO erhöht den Druck auf Nordkorea, wegen der Raketentests. Nordkorea könnte etwa ein Drittel seiner Export-Einnahmen verlieren, rund eine Milliarde Dollar.
  • Was bleibt von Olympia? Vor einem Jahr begannen in Rio de Janeiro mit grossem Pomp die olympischen Sommerspiele. Riesige Feuerwerke und hunderte Tänzer unterhielten Millionen Fernseh-Zuschauer. Doch seither gammelt das Stadion vor sich hin.
  • Was kann politische Kunst? Kann sie zum Beispiel Gerechtigkeit schaffen, wenn die Justiz versagt? Diese Fragen beschäftigen den Schweizer Theaterregisseur Milo Rau schon lange. Gestern feierte der Film über ein fiktives Tribunal in Locarno Premiere.

Autor/in: Sonja Mühlemann, Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Noëmi Ackermann