Haben die USA die Folgen der Sklaverei wirklich überwunden?

Manfred Berg ist Professor für amerikanische Geschichte an der Universität Heidelberg. Er sagt: «Das Erbe der Sklaverei ist in der amerikanischen Gesellschaft nach wie vor präsent.»

Ein Polizeihung fasst einen Demonstranten bei Bürgerrechtsproteste in Alabama 1963.
Bildlegende: Bürgerrechtsproteste in Alabama 1963. Die Rassentrennung in den USA war ein Erbe des Sklaverei. Keystone

Die weiteren Themen:

  • 60 Reporterinnen und Reporter aus der ganzen Welt sind dieses Wochenende in Bern zu Gast am Reportagen-Festival. Einer von ihnen ist Jan Christoph Wiechmann. Seine Reportage über fünf honduranische Brüder ist für einen Preis nominiert.
  • Wie gross können Lohnunterschiede sein, damit sie nicht als ungerecht empfunden werden? Darüber sprechen wir mit der Ökonomin und Philosophin Lisa Herzog.
  • Viele Schweizer Kirchen sind wenig besucht. Soll man die Kirchenbauten umnutzen? Fragen wie diese werden an der Kirchenbautagung diskutiert, die Johannes Stückelberger – Dozent für Religions- und Kirchenästhetik – initiiert hat.

Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Monika Glauser