«In der syrischen Gesellschaft herrschen Hass und Misstrauen»

Derzeit herrscht eine Kampfpause in Nordsyrien. Die aktuellen Ereignisse im Norden des Landes reisse die tiefen Wunden in der syrischen Gesellschaft noch weiter auf, sagt die Journalistin Kristin Helberg, die selbst mehrere Jahre in Syrien gelebt hat.

Flucht aus der Krisenregion Nordsyrien
Bildlegende: Flüchtlinge auf einem Camion fliehen vor Kampfhandlungen Keystone-SDA

Die weiteren Themen:

  • Wie nehmen Syrerinnen und Syrer in der Schweiz den Krieg in Syrien war? 
  • In Botswana wird gewählt, nach 50 Jahren scheint ein Machtwechsel möglich.
  • Der Uluru, auch Ayer's Rock genannt, darf nicht mehr bestiegen werden.

Autor/in: Adam Fehr, Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Daniel Eisener