«In der Türkei macht sich Erleichterung breit»

Die türkische Regierung hat in den letzten Wochen den Ausgang und die Reisen innerhalb des Landes stark eingeschränkt. Jetzt hat Präsident Erdogan neue Lockerungen verkündet, was bei den Menschen sehr gut angekommen, sagt unser Mitarbeiter in Istanbul, Thomas Seibert.

Auf dem Bild zu sehen ist die türkische Regierung, bestehend aus fünf Männern. Alle bis auf Präsident Erdogan tragen Schutzmasken. Sie sitzen an einem Holztisch.
Bildlegende: Die türkische Regierung kündigte gestern die Lockerung der Corona-Massnahmen an. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Auch in Frankreich werden die Corona-Beschränkungen gelockert. Restaurants, Bars und Touristen-Unterkünfte dürfen ab nächster Woche fast überall wieder öffnen. Doch das Land ist unterschiedlich von Corona betroffen, entsprechend wird auch unterschiedlich gelockert. 
  • Lockdown, Corona-Party oder Übersterblichkeit: Die Corona-Krise hat auch Einfluss auf die Sprache. Begriffe, die man bisher nur in Fachbüchern fand - oder gar nicht, gehören jetzt zum täglichen Sprachgebrauch. Das beschäftigt beispielsweise die Duden-Redaktion. Sie muss sich dem sich ständig wandelnden Wortschatz anpassen.
  • Im Zuge der Pandmie hat die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften vor einigen Wochen Richtlinien festgelegt, nach denen Patientinnen und Patienten im Spital im Extremfall priorisiert werden sollen - sogenannte Triage-Kriterien. Dagegen wird nun Kritik laut.

Autor/in: Silvan Zemp, Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Daniela Püntener