In Skandinavien wird wieder über Abtreibung diskutiert

Nach über dreissig Jahren wird in Skandinavien wieder über das Thema Abtreibung diskutiert. Gleich in mehreren Ländern gibt es Forderungen nach einer Gesetzesverschärfung. Dafür gibt es mehrere Gründe, sagt Skandinavien-Mitarbeiter Bruno Kaufmann.

Die konservative norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg will eine Verschärfung des Abtreibungsrechts.
Bildlegende: Die konservative norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg will eine Verschärfung des Abtreibungsrechts. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Seit Gianni Infantinos Amtsantritt als Fifa-Präsident kriegen die Mitgliedsverbände fünf Mal mehr Geld als vorher. 2019 werden die Abgaben weiter steigen. Wie nachhaltig ist dieses Modell?
  • In der Türkei sehen sich Kulturschaffende, die sich für eine offene Erinnerungskultur einsetzen, staatlicher Repression ausgesetzt.
  • Die bei Jugendlichen beliebte Video App «TikTok» erobert den Weltmarkt im Sturm. Speziell: die App stammt nicht aus dem Silicon Valley, sondern von einer chinesischen Firma. Das sei kein Zufall, meint Digital-Redaktor Peter Buchmann.

Autor/in: Janis Fahrländer, Moderation: Christina Scheidegger, Redaktion: Noëmi Ackermann