Jared Kusher wird im Weissen Haus Spuren hinterlassen

Der künftige US-Präsident Donald Trump macht seinen Schwiegersohn Jared Kusher zum Chefberater. Dieser werde – obwohl ein politischer Neuling – im Weissen Haus durchaus seinen Einfluss geltend machen, sagt Stefan Bierling, Professor an der Universität Regensburg und USA-Experte.

Im Vordergrund ist zu sehen, wie Jared Kushner den Trump-Tower verlässt.
Bildlegende: Er wird Chefberater im Weissen Haus: Jared Kushner, seines Zeichens Polit-Neuling und Schwiegersohn von Donald Trump. Keystone

Weitere Themen

  • Wie Flüchtlinge in Osteuropa und Griechenland unter der herrschenden Kälte leiden – und was Hilfsorganisationen dagegen unternehmen.
  • Wie eine Smogpolizei die Luftqualität in Peking verbessern soll – auch wenn im Vornherein klar ist: Das wird eine schwere Aufgabe.

Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Hanna Jordi