Kolumbien: Hunderttausende gegen Präsident Duque auf der Strasse

Der angekündigte Generalstreik in Kolumbien legte das Land zwar nicht lahm. Doch Präsident Ivàn Duque tue trotzdem gut daran, seinen Kritikern Gehör zu schenken, sagt Ivo Maruscyk, Südamerika-Korrespondent der ARD. Sonst laufe Kolumbien Gefahr, zum nächsten Brandherd in der Region zu werden.

Ein Demonstrant steht mit dem Rücken zur Kamera, im Bildhintergrund steht eine grosse Menschenmenge auf einem Platz.
Bildlegende: Der Generalstreik in Kolumbien zieht Hunderttausende auf die Strasse: Sie wehren sich gegen die Politik von Präsident Duque. Keystone

Weitere Themen:

  • Warum die Regionalwahlen in Hongkong eine Bewährungsprobe für die Demokratiebewegung sind
  • Warum Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu die Anklage gegen ihn nicht verhindern konnte
  • Warum sich die Schweiz in Sachen erneuerbare Energien nicht zurücklehnen darf

Moderation: Christina Scheidegger