Ölverschmutzungen und extreme Hitze in Sibirien

In der sibirischen Stadt Norilsk sind tausende Liter Treibstoff aus einer Pipeline ausgelaufen. Es ist nicht die erste Umweltkatastrophe in der Region. Wir haben die Erdwissenschafterin Gabriela Schaepman-Strub von der Universität Zürich gefragt, welche Folgen das für das Ökosystem in Sibiren hat.

Norilsk in Sibirien.
Bildlegende: In der sibirischen Stadt Norilsk sind grosse Mengen an Treibstoff ausgelaufen Keystone

Weitere Themen:

  • Die griechisch-orthodoxe Kirche in Zypern stört sich an Yoga. Als ehemalige hinduistische Gebetspraxis sei Yoga nicht mit christlichen Werten vereinbar.
  • Künstliche Intelligenz begegnet uns in den letzten Jahren öfter, als persönlicher Assistent auf dem Samrtphone oder als automatische Textübersetzung. Nun kann die Technologie auch eigene Texte schreiben.
  • In Serbien gehen die Menschen seit Tagen auf die Strasse und demonstrieren gegen die Corona-Politik der Regierung – teilweise gewaltsam.

Autor/in: Sibylle Wüthrich, Moderation: Christina Scheidegger, Redaktion: Sandra Witmer