Polizeirazzia versetzt nördlichen Kosovo in Unruhe

Im Norden des Kosovos hat die Polizei eine grosse Razzia durchgeführt. Und das wiederum führt zu grösseren Spannungen mit dem Nachbarn Serbien.Die Behörden sagen, man sei gegen Schmuggler vorgegangen. Auf serbischer Seite wurden darauf die Sicherheitskräfte an der Grenze in Alarmzustand versetzt.

Die Polizei schützt die Region im Norden Kosovos.
Bildlegende: Ein Polizist mit seiner Waffe in der Region im Norden Kosovos. Keystone-SDA

Die weiteren Themen:

  • Ostdeutschland: Dort, wo die AfD an den Europawahlen grosse Gewinne eingefahren hat und die Grünen nicht wirklich grosse. Das steht im Widerspruch dazu wie das restliche Land gewählt hat.
  • Mehrere Dutzend Tote in Brasiliens Gefängnissen. Alle wurden erstickt. Wie ist das möglich?
  • Schweizer Diplomatie-Geschichte: Vor 40 Jahren wurde der Schweizer Diplomat Hugo Wey in San Salvador getötet. Was hat dieser Mord in der Schweiz verändert?

Autor/in: David Karasek, Moderation: Salvador Atasoy, Redaktion: Raphael Günther