Salathé: «Man muss sicher über die Bücher»

In einem Zürcher Nachtclub haben sich mindestens fünf Personen mit dem Corona-Virus angesteckt. Das Nachverfolgen der Leute, die an jenem Abend im Club waren, stellt sich allerdings als schwierig heraus. Laut ETH-Epidemiologe Marcel Salathé muss das Contact Tracing überarbeitet werden.

Marcel Salathé spricht an einer Medienkonferenz des Bundes.
Bildlegende: Epidemiologe Marcel Salathé nimmt zum Corona-Vorfall in Zürcher Club Stellung. Keystone

Die weiteren Themen:

  • In Jemen grassiert das Corona-Virus. Wie bekämpft man das Virus in einem Land, das seit fünf Jahren im Bürgerkrieg ist? Das Gespräch mit Amal Nasser vom Sana'a Center For Strategic Studies.
  • Er ist auf Parkuhren, beim Bauernhofladen oder auf dem Swisspass zu sehen. Und ab Mittwoch auch auf unseren Einzahlungsscheinen: Der QR-Code. Wo steht die Schweiz bei dieser Technologie? Fragen an Digitalredaktor Reto Widmer.
  • Zwei Jahre ist es her, dass die US-Regierung zugab, dass sie Kinder von ihren Eltern getrennt hat, wenn sie zusammen über die Süd-Grenze von Mexiko einwanderten. Wie geht es den betroffenen Familien heute? Der Beitrag von Kerstin Zilm.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: David Karasek